Fremdsprachen im Thurgau

3 Jan

Die Bedeutung der Landessprachen ist klar im Rückgang. Habe wieder ein Beispiel entdeckt. Und zwar sind in den Thurbo Regionalzügen die SOS-Schilder in Deutsch und Englisch angeschrieben:

thurbo sos

Voraussichtlich im Mai wird dann das Thurgauer Volk darüber entscheiden, welche Bedeutung Fremdsprachen in der Volksschule haben. Dann kommt die Initiative „Nur eine Fremdsprache an der Primarschule“ zur Abstimmung. Die Initianten bekennen sich offen zur Verbannung des Französischen an die Oberstufe. Und für die Einführung von Frühenglisch in der Primarschule. Die Initiative will vorerst nur den Grundsatz-Entscheid, dass nicht zwei Fremdsprachen in der Primarschule unterrichtet werden. Entsprechende Bewegungen sind im ganzen Land im Gang (http://www.sprachenfrage.ch).

One Reply to “Fremdsprachen im Thurgau”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.